• Veranstaltungsreihe des Schweizerisch-Deutschen Wirtschaftsclubs Baden-Württemberg e.V. und der Stuttgarter Niederlassung der Bankhaus Lampe KG
  • Minister Thomas Strobl und Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall Peer-Michael Dick als Impulsgeber
  • 50 Teilnehmer folgten der Einladung

 

Düsseldorf/Stuttgart, 19. Oktober 2018 - Der Schweizerisch-Deutsche Wirtschaftsclub Baden-Württemberg e.V. und die Stuttgarter Niederlassung des Bankhaus Lampe hatten am Donnerstag, 18. Oktober 2018, zu einem „Dialog zwischen Wirtschaft und Politik“ in Stuttgart eingeladen. Rund 50 Gäste nahmen an der Veranstaltung teil, die mittags in den Stuttgarter Räumlichkeiten des Bankhaus Lampe stattfand.

Herausragende Impulsgeber und relevante Themen

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen drei Themenschwerpunkte:

  • Fiskalische Rahmenbedingungen für die Innovationsförderung
  • Perspektiven für den baden-württembergischen Mittelstand
  • Digitalisierung und Start-up im Ländle

Als Impulsgeber der Diskussion waren Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration sowie Parteivorsitzender der CDU Baden-Württemberg, und Peer-Michael Dick, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbandes Südwestmetall, zu Gast.

Dialog auf regionaler Ebene fördern

Yassine Douar, Vorstandsmitglied im Schweizerisch-Deutschen Wirtschaft-sclub Baden-Württemberg e.V., über die Veranstaltung: „Wir möchten unseren Mitgliedern eine vielseitige, interessante und attraktive Plattform zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch sowie zur Informationsbeschaffung ermöglichen. Daher wagen wir gerne einen Blick über den Bodensee und schauen uns die wirtschaftspolitischen Entwicklungen in beiden Ländern an. Hieraus entstehen Veranstaltungen wie „Dialog zwischen Wirtschaft und Politik“, bei denen Experten frische Impulse liefern und das Unternehmertum aus Deutschland und der Schweiz zum Diskutieren einladen.“

„Wir freuen uns natürlich, dass wir unseren Kunden und Interessierten hier vor Ort einen Dialog mit Entscheidern aus Wirtschaft und Politik ermöglichen können. Gerade in der aktuellen Situation ist der Austausch mit regionalem Bezug im Zusammenspiel mit der entsprechenden Verantwortung und Expertise von besonderer Bedeutung“, ergänzte Hartmut Hagemann, Leiter der Stuttgarter Niederlassung des Bankhaus Lampe.

 

Der Schweizerisch-Deutsche Wirtschaftsclub Baden-Württemberg e.V. ist Treffpunkt und Anlaufstelle für alle, die an lebhaften wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und der Schweiz interessiert sind und steht sowohl schweizer, deutschen als auch internationalen Unternehmen und Privatpersonen offen.

Pressekontakt

Bankhaus Lampe KG
Anna Lena Kleine
Pressesprecherin
Telefon: +49 211 4952 683
Mobilnummer +49 173 5783094
annalena.kleine [ät] bankhaus-lampe.de