Düsseldorf, 26.06.2014 - Die zur Bankhaus Lampe Gruppe gehörende Lampe Capital Finance GmbH legt mit dem Lampe Mezzanine Fonds einen Beteiligungsfonds auf, der Mezzaninekapital in den deutschen Mittelstand investiert. Hierbei handelt es sich um einen Spezial-Alternative Investment Fund nach dem im Jahr 2013 in Kraft getretenen Kapitalanlagegesetzbuch. Das Zielvolumen des Fonds liegt bei 100 Millionen Euro. Das First Closing erfolgte Anfang Juni, derzeit bestehen Commitments von rund zwei Drittel des Zielvolumens.

Der Fonds steht weiteren institutionellen Anlegern offen, zudem werden mittelständische Unternehmen gesucht, die nachrangige Finanzierungsmittel benötigen.

 

Pensionskassen und Versicherer finanzieren Wachstum

Aktuelle Zeichner des Mezzanine Fonds sind Versicherungen, Pensions­kassen, Versorgungswerke und sonstige institutionelle Investoren. Sie zeichnen den Fonds, weil sie insbesondere im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mezzanine als interessante Assetklasse sehen. „Eine diversifizierte Investi­tionsmöglichkeit in den deutschen Mittelstand zu finden, ist in der Regel sehr schwer“, erklärt Ole Klose, Geschäftsführer der Lampe Capital Finance GmbH. „Für Investoren bietet der Fonds die Vorteile einer geringen Volatilität und einer niedrigen Korrelation mit anderen Assetklassen, verbunden mit einer attraktiven laufenden Verzinsung.“

Die Mittel werden unter anderem in Form von Genussrechten und Stillen Beteiligungen vergeben, die Investments liegen zwischen drei Millionen Euro und zehn Millionen Euro bei Laufzeiten von fünf bis sieben Jahren. Die Gelder werden ausschließlich an mittelständische Unternehmen mit einem Umsatz von mindestens 30 Millionen Euro vergeben. Sie werden nicht für Restrukturierungen oder Frühphasenfinanzierungen, sondern in der Regel in Wachstumssituationen oder bei Unternehmenstransaktionen ver­wendet, die Veränderungen im Gesellschafterkreis nach sich ziehen.

Bankhaus Lampe Gruppe ist im Mittelstand verwurzelt

Das Bankhaus Lampe ist seit mehr als 20 Jahren erfolgreich im mittelständischen Beteiligungsgeschäft engagiert. Der Fonds ist eine Weiterentwicklung der Equity-Kompetenz und macht diese institutionellen Investoren zugänglich. Die Investmentmanager des Fonds verfügen über eine langjährige Erfahrung mit Mezzaninekapital. Christian Schaumkell, Geschäftsführer, ergänzt: „Unsere Beteiligungsunternehmen identifizieren wir über eine enge Kooperation mit Beratungs- und Beteiligungsgesellschaften sowie insbesondere über die Zusammenarbeit mit den zwölf Niederlassungen der Bankhaus Lampe KG." Die Lampe Capital Finance profitiere von den guten Kontakten zu deutschen Mittelständlern. „Oftmals erfahren wir so frühzeitig, wo eine Unternehmensnachfolge ansteht oder Unternehmen wachsen möchten“, so Schaumkell.

Besondere Struktur des Beteiligungsfonds

Der Beteiligungsfonds ist in Form einer geschlossenen Spezialinvestment-Kommanditgesellschaft aufgebaut. Als Kapital­verwaltungsgesellschaft nach dem KAGB fungiert die Lampe Capital Finance GmbH. Sponsor des Fonds ist die Lampe Equity Management GmbH. Beides sind Unternehmen der Bankhaus Lampe Gruppe. Die Lampe Equity Management GmbH hat bereits mehrere gesellschafts­rechtliche Strukturen mit einem Volumen von mehr als einer Milliarde Euro für institutionelle Investoren initiiert, strukturiert und realisiert.

 

Im Überblick

Beteiligungsfonds Lampe Mezzanine Fonds I GIKG GmbH & Co. KG

Eckdaten Fonds

  • Geschlossene Spezialinvestment-Kommanditgesellschaft nach KAGB
  • Asset Manager: Lampe Capital Finance GmbH
  • Zielvolumen: 100 Millionen Euro,
    aktuell > 65 Millionen Euro
  • Laufzeit: 8 Jahre, mit Verlängerungsoption
  • Mindestzeichnung: 3 Millionen Euro
  • Zielinvestments: deutscher Mittelstand
    (Umsatz > 30 Millionen Euro)

Investitionszeitraum

  • 3 Jahre (Möglichkeit der Wiederverwendung von Rückflüssen in Investitionsperiode)

Anlässe (u.a.)

  • Wachstums- und Expansionsfinanzierung, Veränderung der Gesellschafterstruktur, Mezzanine Co-Investments bei Unternehmensbeteiligungen

Beteiligungsform

  • Mezzanine in Form von Stillen Beteiligungen und Genussrechten
  • Offene, minderheitliche Beteiligungen
    (bis zu 20 % des Fondsvolumens) möglich

Unternehmensmerkmale

  • Quantitativ: Unternehmen mit einem Umsatz ab 30 Millionen Euro, mindestens 5-jähriger Unternehmenshistorie, angemessener EK-Quote, positiven operativen Cashflows, nachhaltiger stabiler Profitabilität
  • Qualitativ: Überzeugendes Management, tragfähiges Geschäftsmodell, klare Unternehmensstrategie, nachhaltig positive Entwicklungsperspektive
  • Ausschlusskriterien: Frühphasensituationen, Restrukturierungen

Aktuelle Zeichner

  • u.a. Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke

Rechtliche Struktur

  • Die Lampe Equity Management GmbH ist eine zur Bankhaus Lampe Gruppe gehörende Tochter mit Sitz in Hamburg. Die Lampe Capital Finance GmbH verwaltet als Tochter der Lampe Equity Management den Fonds