• Globale Risikoprämien als Teil des Multi Asset Konzepts
  • Lampe GRIP Fonds in der weiterentwickelten Vermögensverwaltung für vermögende Privatkunden verfügbar
  • Zusätzliche Anlagemöglichkeit für professionelle Kunden
  • Fondsmanager ist Dr. Bernd Scherer

 

Düsseldorf, 26. April 2018 - Das Bankhaus Lampe hat seine Produktpalette im Wealth und Asset Management um den Risikoprämienfonds Lampe GRIP erweitert und eröffnet seinen Privatkunden im Rahmen der Vermögensverwaltung die Möglichkeit in eben diese Strategie zu investieren. Damit geht das Bankhaus Lampe konsequent den Weg einer Professionalisierung und Institutionalisierung der Kapitalanlage und eröffnet eine zusätzliche Anlagemöglichkeit in der weiterentwickelten Vermögensverwaltung. Gleichzeitig bietet das Bankhaus Lampe mit dem Risikoprämienfonds Lampe GRIP für professionelle Kunden eine zusätzliche Anlagemöglichkeit. Die Mindestzeichnungshöhe für institutionelle Kunden beträgt 1 Mio. Euro.

Der Lampe GRIP investiert in globale Risikoprämien über alle Assetklassen (Aktien, Währungen, Rohstoffe, Volatilität, Credit und Fixed Income) hinweg. Jenseits von Beta versteht er sich als Absolute-Return-Ansatz mit einer Zielvolatilität von 5 Prozent und einer angestrebten Sharpe Ratio von 1. Im Mittelpunkt der Strategie stehen systematische Diversifikation und aktives Management über Konjunkturphasen und Risk On/Off Episoden. Das Fondsvolumen umfasst zum Start etwa 200 Mio. Euro. Fondsmanager des Lampe GRIP ist Dr. Bernd Scherer, Leiter Wealth Solutions des Bank-haus Lampe sowie Research Associate des EDHEC-Risk Institute in Nizza. Dr. Bernd Scherer ist seit dem Februar 2017 für das Bankhaus Lampe tätig. Er verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Portfoliomanagement bei verschiedenen Banken, Investmentgesellschaften und Fondsboutiquen.
Der Lampe GRIP Fonds wurde in Zusammenarbeit mit der Systematic Trading Strategies Gruppe von Goldman Sachs entwickelt, mit dem Ziel, einen effizienten und risikokontrollierten Zugang zu wissenschaftlich validierten Risikoprämien sicherzustellen.

„Gemeinsam mit unserem weltweit agierenden Kooperationspartner Goldman Sachs eröffnen wir unseren Kunden die Partizipation an über 20 globalen Risikoprämien. Damit implementieren wir einen weiteren Baustein unserer systematischen Multi-Asset-Strategie“, erläutert Klemens Breuer, Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter des Bankhaus Lampe und verantwortlich für den Unternehmensbereich Gesamtbanksteuerung, Asset Management, Privat- und Firmenkunden.

„Wir freuen uns, das Bankhaus Lampe als Partner des innovativen Risikoprämienfonds Lampe GRIP und damit auch bei der Weiterentwicklung der Vermögensverwaltung des Traditionshauses zu unterstützen“, so Stefan Bollinger, Co-Chef der globalen Sales Strats und der Aktien- und Fixed Income Strukturierung, Goldman Sachs Securities Division. „Der Lampe GRIP Fonds ermöglicht Anlegern Zugang zu einem breit aufgestellten, aktiv gemanagten Portfolio alternativer Risikoprämien und verspricht damit insbesondere zu traditionellen Anlagen wie Aktien und Renten erhebliche Diversifikationsvorteile.“

Pressekontakt

Bankhaus Lampe KG
Sandra Herzenbruch
Telefon: +49 211 4952-349
sandra.herzenbruch [ät] bankhaus-lampe.de

Anna Lena Kleine
Telefon: +49 211 4952 683
annalena.kleine [ät] bankhaus-lampe.de