Welteinkommensprinzip

Kapitalerträge im Privatvermögen von Anlegern, die in Deutschland der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen, sind in Deutschland voll steuerpflichtig. Das gilt selbst dann, wenn es sich um Kapitalerträge aus ausländischen Wertpapieren handelt, die gegebenenfalls schon einem Steuerabzug in ihrem Ursprungsland unterlagen (das sogenannte Welteinkommensprinzip).

Doppelbesteuerung

Damit ein ausländischer Kapitalertrag im Ergebnis nicht doppelt mit einer ausländischen und einer deutschen Steuer belastet ist, wird die ausländische Steuer entweder gar nicht erst einbehalten, zurückerstattet und/oder auf die deutsche Abgeltungsteuer angerechnet.

Anrechnungsmethode

Bankhaus Lampe ist in allen Fällen Ihr verlässlicher Partner. Die Möglichkeit ausländische Quellensteuern (gegebenenfalls nur zum Teil) mit der deutschen Abgeltungsteuer zu verrechnen, gehört zu unseren Standardleistungen.

Vollmacht zur Ermäßigung/Erstattung

Soweit Sie uns darüber hinaus bevollmächtigt haben, alle notwendigen Maßnahmen zur Vermeidung einer doppelten Besteuerung Ihrer ausländischen Kapitalerträge zu ergreifen, bieten wir Ihnen folgenden Service.
Unter Berücksichtigung von eigenen/fremden Kosten und Gebühren stellt Bankhaus Lampe in Ihrem Namen alle notwendigen Anträge, um den Steuerabzug schon im Ausland zu verhindern/ermäßigen. Ist dies nicht möglich, richtet sich der Antrag auf die Erstattung der einbehaltenen Quellensteuern. Bitte entnehmen Sie der Länderübersicht in der Info-Box wo und wie wir Ihre Interessen vertreten können.